• DKGD
  • Presse
  • Genießen ist auch Schwangeren erlaubt
Pressemitteilungen

Genießen ist auch Schwangeren erlaubt

17.09.2010
von Sven-David Müller
(Kommentare: 0)

(Berlin – 17. September 2010): Gerade in der Schwangerschaft und Stillzeit ist eine bedarfsgerechte Ernährungsweise besonders wichtig. Die Ernährungsbedürfnisse von schwangeren Frauen sind nur durch eine gezielte Ernährungsumstellung und Nahrungsergänzung sicherzustellen, macht der erste Vorsitzende des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V. (DKGD) Sven-David Müller deutlich. Bei Ernährungsmangel-Zuständen, unter denen praktisch alle Schwangeren leiden, kann es zu Blutarmut (Eisenmangel-Anämie) kommen, betont Müller. Aber neben der richtigen Ernährungsweise spielen auch Bewegung und Entspannung eine wichtige Rolle. Schwangere Frauen profitieren über die Geburt hinaus von einer schwangerschaftsadäquaten Ernährungsweise, denn Osteoporose kann vermieden werden. Viele Schwangere leiden unter Verstopfung, und auch das muss nicht sein. Der jetzt vorliegende Ernährungsratgeber „Schwangerschaft“ bietet viele Tipps und Rezepte, die Frauen sicher durch Schwangerschaft und Stillzeit begleiten. Während früher die Regel „Schwangere müssen für zwei essen“ galt, ist heute klar, dass für schwangere und stillende Frauen „Klasse statt Masse!“ als Leitgedanke der Ernährungsweise gilt. Denn eine hochwertige und ausgewogene Ernährung fördert die optimale Entwicklung des Kindes und das eigene Wohlbefinden.

Richtig essen und trinken in der Schwangerschaft
Die Autoren erläutern, wie Schwangere sich und ihr Baby bestmöglich mit Nährstoffen versorgen und um welche Lebensmittel sie lieber einen Bogen machen sollten. Die richtige Ernährungsweise in der Schwangerschaft liefert mehr Proteine, Jod, Fluorid, Eisen, Kalzium, Kupfer und Folsäure als normalerweise. Eine Unterversorgung mit Jod kann zu geistig behinderten Kindern führen und eine mangelhafte Folsäurezufuhr zur Fehlgeburt oder dem offenen Rücken. Eine Eisenmangel-Anämie erfordert nicht nur eine zusätzliche Eisengabe, sondern auch Kupfer-Aufnahme. Dieses Spurenelement ist notwendig, um Eisen in die Roten Blutköperchen einzubauen. Das übersehen Frauenärzte häufig, und daher bleibt es trotz Eisen-Gabe bei Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und anderen Folgen bei Mutter und Kind. Durch die hormonelle Umstellung und Veränderung der Lage von Organen im Bauchraum leiden viele Schwangere unter Verstopfung, betont Müller.

Ernährungstipps für Schwangere und Stillende
Viele nützliche Tipps, Musterpläne und Spezialtabellen unterstützen die Ernährungsumstellung für Schwangere und Stillende und helfen, den Schwangerschaftsbeschwerden bestens vorbereitet zu begegnen und die Stillzeit gut zu meistern. Darüber hinaus hält der Band 45 optimal auf die Bedürfnisse von Schwangeren und Stillenden abgestimmte Rezepte bereit – angereichert mit allen wichtigen Nährwerten sowie Kalzium-, Eisen, Folsäure- und Jodangaben. Das Buch klärt auf, warum Katzen für schwangere Frauen genauso gefährlich sind wie Rohmilchkäse und geräucherter Fisch.
Aus dem Inhalt :
1. Nähr- und Wirkstoffe – so wichtig wie nie
2. Die optimale Gewichtszunahme
3. Was tun gegen Schwangerschaftsübelkeit & Co?
4. Kritische Lebensmittel für Schwangerschaft und Stillzeit
5. 45 leckere Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen

Sven-David Müller und Christiane Weißenberger sind ausgewiesene Diätexperten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeiten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger als Buchautoren. Diätassistent und Bestseller-Autor Sven-David Müller ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und hat Nutritive Medizin studiert (Master of Science in Applied Nutritional Medicine). Er erhielt das Bundesverdienstkreuz für seine besonderen Verdienste um die Volksgesundheit, insbesondere im Bereich Ernährungsaufklärung. Christiane Weißenberger arbeitet als Diät- und Diabetesassistentin in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in Würzburg. Gemeinsam haben sie bereits mehr als 20 Ernährungsratgeber veröffentlicht. Christiane Weißenberger ist Mutter von zwei Kindern und gibt im Ernährungsratgeber „Schwangerschaft“ auch ihre besten Tipps und Rezepte preis. Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein in Köln, der sich die Förderung der Prävention zur Aufgabe gestellt hat. Dabei ist dem Verein die ganzheitliche Gesundheitsförderung mit einem interdisziplinären Ansatz besonders wichtig.

Bibliografische Daten:
Sven-David Müller, Christiane Weißenberger
Ernährungsratgeber Schwangerschaft
2010. 120 Seiten, 67 Farbfotos
15,5 x 21,0 cm, Klappenbroschur
ISBN 978-3-89993-582-0
€ 14,95

Redaktion
: Sven-David Müller, M.Sc., Medizinjournalist
Korrektorat: Mareike Carlitscheck, mcarlitscheck.lektorat@email.de

VISPR: Vorstand des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V., kompetenzzentrum@email.de, Deutsches Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V., c/o Susann Nicklaus - MediaDesign, Geschäftsstelle des DKGD, Waldemarstr. 87, 10997 Berlin, Tel.: 0176–96544321, Mail: susemediadesign@web.de.

Zurück

© All rights reserved