Leser

Koffein

Koffein befindet sich vor allem in Kaffee, Schwarztee, Cola und Energiedrinks.
Koffein hat im Organismus folgende Wirkung: Adrenalinausschüttung, dadurch verstärkter Glykogen- und Fettabbau, Stimulierung des zentralen Nervensystems, Erhöhung des Blutdrucks, Steigerung der Darmbewegung und eine Steigerung der Nierenfunktion und somit vermehrte Harnausscheidung. Der regelmäßige Konsum von Koffein führt zu einem Gewöhnungseffekt des Organismus und die anregende Wirkung verringert sich.
Die weit verbreitete Meinung, Koffein oder Kaffee wäre im Körper ein Flüssigkeitsräuber, konnte wissenschaftlich nicht bestätigt werden.
Bei Mengen über 500 Milliliter Kaffee am Tag, können Schlafstörungen, Bluthochdruck oder Magen-Darm-Beschwerden auftreten.
Personen, die unter Sodbrennen leiden, sollten von Kaffeekonsum absehen, da die Magensäureproduktion noch angekurbelt wird.

Zuletzt aktualisiert am 22.01.2016 von Marco Gau.

Zurück

© All rights reserved