Raphael Vogt

Raphael Vogt

Raphael Vogt, Schauspieler, ist der Wechsel von Kraft- und Ausdauersport wichtig. Seine Ernährung passt er an die sportliche Aktivität an:

Raphael Vogt

Für mich liegt der Schlüssel zur persönlichen Fitness und zum gesunden Leben in einer Kombination aus Sport und gesunder und ausgewogener Ernährung.

Sport muss für mich persönlich in den Alltag eingebaut und zur Selbstverständlichkeit werden. So bin ich Mitglied in einem Fitness Club und in einem Kampfsportverein. Wenn meine Zeit und die berufliche Auslastung es zulassen, bin ich circa vier- bis fünfmal die Woche beim Sport, wobei ich versuche, im Wechsel Kraft- und Ausdauersport und manchmal beides in Kombination zu betreiben. Dabei achte ich darauf, dem Körper immer ausreichend Zeit zur Regeneration einzuräumen.
Sollte es mir aus beruflichen Gründen mal nicht möglich sein, wie üblich meinem sportlichen Programm zu folgen, nehme ich andere Gelegenheiten wahr, mich zu bewegen. Das läuft dann mal auf einfaches Joggen oder auf ein kleines Sportprogramm mit Eigengewicht oder auf Nutzung eines regionalen Sportangebotes hinaus.
Helfen tut mir beim Einhalten des Sportprogramms die Abwechslung und die Motivation durch Trainingspartner. So versuche ich, nicht stoisch immer dasselbe Programm durchzuziehen, und lasse mich auch mal gerne durch andere mitziehen. Der regelmäßige Sport ist für mich zudem wichtig, um Ausgleich zu finden. Besonders der Kampfsport setzt in mir die richtigen Hormone in Gang.

Ernährungstechnisch achte ich auf möglichst ausgewogene Ernährung. Phasenweise richte ich mich dabei auch nach Trennkosttabellen und gesunden Richtlinien der Trennkost. Die Ernährung stelle ich zumeist auf die sportliche Belastung ein. So achte ich darauf, bei Ausdauersport dem Körper im Vorfeld genügend Energie in Form von Kohlenhydraten zuzuführen und abends möglichst auf diese zu verzichten. Wenn ich gut im Training bin, erlaube ich mir gerne Ausnahmen. Ich höre hierbei auf meinen Körper.
Zur Ausgewogenheit gehören für mich eine ausbalancierte Kombination aus Kohlenhydraten, Vollwertkost, Proteinen und Vitaminen. Grundsätzlich versuche ich, mit „normaler“ Ernährung ein Gleichgewicht herzustellen, also ohne Supplements auszukommen. Sollte dies einmal nicht möglich sein, hilft auch gerne mal eine Vitamintablette oder ein Shake beim Ausgleich. Den Gebrauch von Genuss- und Suchtmitteln wie Zucker, Nikotin und Alkohol beispielsweise schränke ich ein.

Raphael Vogt
Schauspieler
Website: www.raphaelvogt.de
Agentur: www.agentur-magnet.de/schauspieler/raphael-vogt/
Foto: © Hanna Boussouar

© All rights reserved