Yvo Antoni

Yvo Antoni

Gerade als Artist muss Yvo Antoni gut auf seinen Körper hören und das innere “Teufelchen” überwinden:

Yvo Antoni

Nach dem Gewinn des „Supertalent“ im Jahre 2009 hat sich, wohl stressbedingt, eine für mich seit 20 Jahren verloren gegangene Krankheit wieder gemeldet: Asthma. Das war für mich ein klares Zeichen dafür, dass etwas aus dem Ruder gelaufen war. Zu viel Stress, zu wenig Ausgleich, schnell zur Entspannung eine Zigarette rauchen, statt wirklich eine Pause einzulegen und und und… Daraufhin hörte ich sofort mit dem Rauchen auf und stellte meine beruflichen Ambitionen hinter meine Gesundheit. Wieder mehr auf meinen Körper zu hören und Rücksicht auf die eigene Person zu nehmen, statt wilden Raubbau zu betreiben, machte sich schnell positiv bemerkbar.

Wenn ich entspannter bin, reagiert auch meine Hündin PrimaDonna viel relaxter und wir erreichen im Training viel bessere Fortschritte in kürzerer Zeit. Gerade bei meiner Arbeit auf der Bühne und vor der Kamera sind Stress und Nervosität Motivations- und Konzentrationskiller. Dem beuge ich durch verschiedene sportliche Aktivitäten und eine ruhigere innere Einstellung vor. Durch regelmäßiges Klettern und ein Jahresabo für das Fitnessstudio, welches mir meine Frau unter den Weihnachtsbaum legte, habe ich ein ausgewogenes Training. Beim Klettern brauche ich Kondition, Gleichgewichtssinn und Körperspannung. Im Fitnessstudio kann ich mich um eine ausgewogene Muskulatur kümmern. Bei den meist relativ simplen Übungen konzentriere ich mich meditativ nur auf die Bewegung und die richtige Atmung.

Ich entspanne bei langen Spaziergängen in den Rheinauen an frischer Luft. Das tut mir sehr gut und ist ein zusätzliches „Muss“ für meine Hunde. Sich bei Wind und Wetter vor die Tür zu bewegen, ist zwar oft eine Überwindung, aber ich weiß, wie gut es mir/uns tut. Als „staatlich geprüfter Artist“ sollte Fitness bei mir ganz oben auf der Tagesordnung stehen, aber auch ich muss den täglichen Kampf gegen das innere „Teufelchen“ führen. Auf dem Sofa liegen und Leckereien naschen ist toll, doch das „Engelchen“ sagt mir dann immer wieder, dass ich mir das verdienen muss. Jeder lässt sich gerne zur Trägheit hinreißen, aber das Körper- und Lebensgefühl ist bei regelmäßiger sportlicher Aktivität einfach besser.

Yvo Antoni
Artist
www.yvo-antoni.de

© All rights reserved